Lesen im morphischen Feld

Die Zeit, in der wir leben, wird von harten Fakten und klaren Kanten bestimmt. Wir verlassen uns überproportional auf unseren Verstand und lassen außer Acht, dass uns die Natur mit Bauchgefühlen und Intuition ausgestattet hat. Nur was wir sehen können, was wir abbilden können, was wir beziffern können wird als zulässig betrachtet. Doch mit diesem Fokus verschließen wir uns vor dem größten Teil der Welt. Es ist, als würden wir bevorzugen durch ein kleines Schlüsselloch zu schauen, obwohl im gleichen Raum ein großes Fenster auf uns wartet. Dieses Fenster ist das morphische Feld.

Was ist das morphische Feld?

Der Entwicklungsbiologe Rupert Sheldrake veröffentlichte 1981 sein Buch „Das Gedächtnis der Natur“. Er spricht darin vom morphischen Feld, manchmal auch als morphogenetisches Feld bezeichnet, als wissendes Feld, durch welches die Natur allem Seienden Informationen zur Verfügung stellt. Das morphogenetische Feld enthält so zum Beispiel die Baupläne für den Aufbau von Materie. Dieses Feld ist allerdings nicht statisch, sondern wächst mit jedem Wissen, das neu entsteht. Wie kommen zum Beispiel etliche Menschen unabhängig voneinander an unterschiedlichen Orten auf der Welt auf die gleiche Idee? Das passiert deshalb, weil wir alle mit dem morphischen Feld verbunden sind. Übrigens beschäftigen sich sogar Quantenphysiker mit diesem Phänomen. Sie nennen es Quantenfeld, untersuchen aber dieselben Phänomene, die auch Rupert Sheldrake erforscht. Eine Matrix, in der Information ganz anders fließt.

im morphischen Feld lesen

Wie kann man diese Informationen, also das morphische Feld, lesen?

Zunächst ist es wichtig, die eigene Sensibilität zuzulassen. Die Schulausbildung, die jeder einzelne von uns durchläuft, sorgt in der Regel dafür, das wir verlernen auf unsere natürliche Intuition zu hören. Es erfordert Zeit und Geduld, sich diesem Geschenk der Natur wieder anzunähern. Je offener die eigenen Sinne sind, desto präziser versteht man, wie Antworten im morphischen Feld zu finden sind. Und mit ausreichender Erfahrung lernt man, das morphische Feld zu lesen. Bisher ist es Wissenschaftlern noch nicht gelungen, ein Gerät zu entwickeln, welches das morphische Feld lesen kann. Deshalb erscheint dieser 7. Sinn manchen Menschen als magisch. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn jede hinreichend fortschrittliche Technologie (oder in diesem Fall Technik) ist von Magie eben nicht zu unterscheiden.

Was bringt es, im morphischen Feld zu lesen? Zu welchen Themen kann ich Antworten erhalten?

Wenn Du ein Problem hast, kann ich Dein morphisches Feld lesen und Antworten für Dich und mit Dir finden. Ob das persönliche Anliegen, wirtschaftliche Fragestellungen, eine gesundheitliche Schieflage oder Familienangelegenheiten sind, spielt keine Rolle. Das morphische Feld zu lesen, bedeutet das Gedächtnis der Natur zu verstehen. Es bedeutet auch, das Gedächtnis Deiner Natur zu verstehen. Das morphische Feld lesen, bedeutet ein Informationsfeld, ein Bewusstseinsfeld zu betreten und zu verstehen. Es hilft dabei, die Ganzheitlichkeit von Systemen zu begreifen und so auch zu sehen, wo eine Verschränkung, ein Knoten, ein Problem liegt und wie es zu lösen ist. Das morphische Feld zu lesen ist wie der Gang in die Bibliothek des Lebens. In dieser Bibliothek befindet sich auch ein Buch über Dein Leben und gemeinsam können wir herausfinden, was darin geschrieben steht und wo Informationen zu finden sind, die dabei helfen können, Dein konkretes Problem zu lösen. Eine tiefe Wahrnehmung der Welt sorgt dafür, dass sich neue Wege vor Dir öffnen und Du Entscheidungen mit mehr Bewusstsein treffen kannst. Lass uns gemeinsam durch Dein Fenster zur Welt schauen und lernen, was auf Dich wartet.

Diese Artikel könnten auch gefallen ...